Montag, 3. Dezember 2012

Der Adventsmarkt ...

Ausgerechnet an diesem Tag mußte es anfangen zu schneien was wohl viele davon abgehalten hat diesen Markt zu besuchen und es war auch sehr kalt in der Halle.
Mit viel Enthusiasmus war ich um 8 Uhr am morgen gestartet und war abends um 18 Uhr die reinste Frostbeule.
Nachdem meine Schwester und ich je unsere Ware dekoriert hatten verging eine Weile bis sich die ersten Besucher einfanden.
Das Interesse auf meinen gefädelten Schmuck war sehr possitiv und ich habe einige sehr nette Gespräche mit Besuchern gehabt die diese Art des Schmuckes noch nicht kannten.Den  meisten aber war der Schmuck zu auffällig und sie sagten mir das es einfach für sie nicht viele Gelegenheiten gäbe diesen auch zu tragen,deswegen war der eher modernere Lederschmuck besser gefragt.
Als Fazit kann ich sagen das es für mich ein zwar anstrengender aber auch in Bezug auf die netten Gespräche  unterhaltsamer Tag war.   
Leider ist nur eins der Fotos die ich gemacht habe annähernd etwas geworden.


Kommentare:

  1. Das tut mir leid, wenn du nicht viel verkauft hast! Aber wie du sagtest, die Gespräche wiegen oft mehr. Der Schmuck sieht toll aus!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Servus liebe Marion,
    großartig hast du deine Schmuckstücke auf dem Adventmarkt präsentiert.
    Er kommt wunderbar zur Geltung! Schade für dich, daß gewisse Umstände,
    wie z.B. das Wetter nicht mitgespielt haben. Jedenfalls bist du nun um eine Erfahrung in Bezug auf, Schmuck-Verkauf/Kundenkontakt, reicher.
    Ganz liebe Grüße:
    Uli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Marion,

    der Stand sieht großartig aus. Es tut mir sehr leid, dass die Verkäufe nicht so gelaufen sind, wie ich es Dir gewünscht habe. Und das mit dem schlechten Wetter hat natürlich auch noch Einfluß gehabt.
    Aber wie Uli schreibt, du bist jetzt um einige Erfahrungen.
    Ganz liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marion,
    wie schade, daß das Wetter nicht mitgespielt hat und der Besucherstrom nicht so dolle war. Es tut mir so leid, daß all deine Mühe nicht mit dem Erfolg gekrönt wurde, den sie verdient hätte. Die Präsentation sieht wirklich wunderschön aus. Leider habe ich in der Vergangenheit auch immer wieder die Erfahrung machen müssen, daß nur einige wenige Frauen den Mut haben, genähten (ausgefallenen) Schmuck zu tragen. Die meisten legen mehr Wert auf schlichten oder neutralen Schmuck. Sehr oft habe ich gehört: Wunderschön, aber zu speziell. Es braucht viel Geduld und einen langen Atem, bis man den Käuferkreis gefunden hat, der gerne Unikate trägt. Lass dich nicht entmutigen. Du wirst deinen Weg schon finden.
    Herzlichst
    Karin

    AntwortenLöschen