Mittwoch, 26. Februar 2014

Anleitung " verzierter Korken " Teil 2...

Da man an einigen Stellen der Anleitung durch einige Perlen  mehrmals fädeln muß habe ich auf eine 13er Nadel gewechselt.
Das Muster in der Umperlung ist nur zum besseren Verständnis gedacht und ihr könnt weiter in Eurer gewählten Farbe bleiben.
 Material gesammt :
ca. 3 gr. 15er Miyuki Rocaille   ( Roc 15 )
ca. 1 gr.  11er Rocaille  ( Roc 11 )
ca. 8 gr. 11er Delica
48 Stück Rizo - Beads
88 Stück  2 mm tschechische Rundperlen  ( 32 St. für die Umperlung des Chatons und 56 St. für die Randverziehrung )
4 Stück  8er Chatons
1  Wechselstab von 5 cm Länge oder ein langer Kettelstift
Fireline 4 LB
13 er Nadel
 ***
Anleitung :
Auf der anderen Seite des Korkens genauso verfahren wie im ersten Teil der Anleitung, die beiden Seiten mit dem Wechselstab fixieren und beide Seiten getrennt weiterarbeiten - das erleichtert  die genau mittig liegende Position des Chatons.
Nach insgesammt 20 gefädelten Reihen mit Delicas auf beiden Seiten wie folgt mit einer Aussparung für die Chatons beginnen :
1. : in Runde 21 auf  beiden Seiten  sechs  Peyoteschritte arbeiten, die siebte Lücke überspringen und dies noch drei Mal wiederholen.

2. : Jetzt fünf  Peyoteschritte auf  beiden Seiten  zwischen den  Aussparungen arbeiten, dabei jeweils durch die Perlen der Aussparungen fädeln.



 3. :  Auf einer Seite vier Peyoteschritte arbeiten, beide Seiten werden jetzt zusammen gezippt.


 Diese entstandenen Rauten dienen als Basis und dem besseren Sitz der Chatons.


 ***
 Jetzt beginnt das einarbeiten der Chatons :  ( siehe auch folgende Fotos )
An vier Seiten der Raute ( siehe Foto )  jeweils eine Roc 11  anfädeln und  aus der ersten angefädelten  Roc 11 herauskommen, je fünf Delicas zwischen die  Roc 11  fädeln, aus einer Roc 11 herauskommen und eine Runde mit drei Peyoteschritten arbeiten, aus der ersten eingefügten Delica dieser Runde herauskommen und  zwei Peyoteschritte mit Delicas arbeiten -  dabei  zwischen den Schritten mit den Delicas eine Roc 15 fädeln ( diese Roc 15 sitzt über der Roc 11 ). In die nun entstandene Fassung wird der Chaton eingelegt.
Aus der zuerst eingefügten Delica herauskommend  eine Roc 15 aufnehmen und durch die nächste Delica fädeln, eine 2 mm Rundperle aufnehmen und durch die nächste Delica fädeln - den Chaton dabei festhalten, diesen Schritt  rundherum arbeiten und nochmals durch die gesammte Runde fädeln damit der Chaton fest sitzt.
Aus einer Delica vor einer Roc 15  herauskommen und einen Picot aus drei  Roc 15  fädeln.
Die Picots sitzen jetzt über den Roc 11.
Vorfädeln und aus einer Roc 11 herauskommen, eine Roc 11, drei Rizobeads und eine Roc 11 aufnehmen und durch die nächste Roc 11 fädeln, diesen Schritt noch drei Mal wiederholen. Zwischen die Lücke der Roc 11 je eine  2 mm Rundperle fädeln, der Faden kann jetzt vernäht und abgeschnitten werden.
In dieser Weise die anderen drei Chatons einarbeiten.










 ***
Randverzierung arbeiten : ( siehe auch Fotos )
Am Rand aus einer  Delica der ersten Runde herauskommen und durch jede zweite Delica eine Delica fädeln, aus der ersten eingefügten Delica herauskommen und zwischen die eingefügten Delicas eine Roc 15- eine 2 mm Rundperle - eine Roc 15 fädeln.
Aus einer 2 mm Rundperle herauskommen und wieder eine Roc 15 - eine 2mm Rundperle - eine Roc 15 aufnehmen und durch die nächste 2 mm Rundperle fädeln.
Aus einer Roc 15 nach einer 2 mm  Rundperle herauskommen eine Roc 15 aufnehmen und durch die nächste Roc 15 fädeln - den Faden dabei etwas straffen - noch einmal durch diese letzte Runde fädeln, der Faden kann jetzt vernäht werden.
Diese Randverziehrung auf der anderen Seite des Korkens wiederholen.
Euer verzierter Korken ist fertig.





Sollte euer Korken etwas länger als der hier angegebene sein arbeitet einfach einige Runden mehr auf beiden Seiten bevor ihr mit der Aussparung für den Chaton beginnt, die weiteren Schritte der Anleitung verändern sich dadurch nicht.
***
Jetzt wünsche ich  Euch viel Spaß beim fädeln Eures Korkens und ich würde mich freuen bald Euer gefädeltes Exemplar bewundern zu können.
Hier noch ein Tipp für alle die keinen Wein trinken und auch in der Familie/ Freundeskreis nicht an einen Korken kommen können :
Ich habe mal Kunststoffkorken bei Google eingegeben und siehe da es gibt diese Korken auch zu kaufen - schaut selbst einmal nach oder vielleicht habt ihr einen Weinhändler vor Ort der Korken abzugeben hat.

Kommentare:

  1. Juchuuh,und weiter geht`s!
    Danke, liebe Marion. Ich versuche es gerade mit einem echten Korken, der nur noch ganz leicht duftet :-)
    Ich bin gespannt, ob ich das alles hinbekomme, Teil 1 Deiner Anleitung war schon mal absolut gut nachvollziehbar!
    LG und 1000 Dank für die Mühe
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marion,
    danke für diese tolle Anleitung. Ich werde es auf jedenfall auch versuchen, da ich eine ganze große Vase voller Korken, echte und auch künstliche, haben.
    Da muss doch was gehen.
    Danke für die Mühe!!!
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Nochmals hallo, liebe Marion!
    Gut, dass ich ein weiteres Mal in meine Leseliste geguckt habe! Vielen Dank, dass du uns Teil 2
    für deine außergwöhnlichen Schmuck-Korken zur Verfügung stellst :o)) Besonders toll finde ich die präzise Erklärungen zu den Verzierungen.
    Liebe Grüße zum zweiten Mal:
    Uli

    AntwortenLöschen
  4. precise work.
    Ben also made the second part of the tutorial and then it's a good idea to use the cork stopper
    lu

    AntwortenLöschen
  5. Thanks for this wonderful tutorial and really many compliments for your beadwork!
    Your creations become more and more beautiful and elegant!!

    AntwortenLöschen
  6. Thanks, it's a beautiful design!!! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine ganz ganz tolle Idee.Vielen Dank für Anleitung.
    Schaut super aus!

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die super Idee, ich habe mich sofort dran gemacht........

    AntwortenLöschen
  9. Hi Marion,
    vielen lieben Dank für die schöne Anleitung und deine tollen Ideen. Da möchte ich gleich mit dem Perlen anfangen.
    Liebe Grüße
    Kiki

    AntwortenLöschen
  10. Muchas gracias por la explicación.

    AntwortenLöschen